Familienstiftungen Paul Wolfgang Merkel und Werner Zeller
 Unsere Familie

Konsistorialrat Christoph Zeller

Konsistorialrat Christoph Zeller[1, 2]

männlich 1650 - 1727  (77 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Fotos
    Personenbild
    Personenbild
    51 III 19.061 Zeller Christoph, Abt;

    Christoph Zeller, Abt in Lorch, *5.1.1650 Münklingen, +25.8.1727 Stuttgart
    90 III 01.027 Christoph Zeller
    90 III 01.027 Christoph Zeller
    90 III 01.027 Christoph Zeller (1650-1727); Familienarchiv Werner-Zeller-Stiftung Leonberg: Christoph Zeller (1. Konsistorialrat in Stuttgart und Abt von Lorch; Öl-Replik nach einem Kupferstich)
    51 III 01.073 Zeller Christoph
    51 III 01.073 Zeller Christoph
    51 III 01.073 Zeller Christoph
    Zeller Christoph, Abt in Lorch,*5.1.1650 Münklingen + 25.8.1727 Stuttgart; 5093; Familienarchiv Werner-Zeller-Stiftung Leonberg: Orginal und Foto eines zeitgenössischen Bildnisses von Chr. Zeller

  • Name Christoph Zeller 
    Titel Konsistorialrat 
    Geboren 03 Jan 1650  Münklingen,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Getauft 06 Jan 1650  Münklingen,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Beruf 1680  Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Prediger 
    Titel 1. Ratsstelle 
    Titel Abt 
    Titel Abt (designiert) 
    Titel Hofprediger & Konsistorialrat 
    Titel Klosterpräzeptor 
    Titel Mag. 
    Titel Spezial 
    Titel Stiftsprediger 
    Gestorben 25 Aug 1727  Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    _CREAT 19 Dez 1998 
    _UID 2852e923-6b13-4984-9990-105900503487 
    Personen-Kennung I1730  Merkel-Zeller
    Zuletzt bearbeitet am 19 Dez 2016 

    Vater Johannes Zeller,   geb. 19 Dez 1620, Rotfelden,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 30 Jul 1694, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 73 Jahre) 
    Mutter Anna Maria Geisel,   geb. 03 Feb 1626, Calw,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 09 Aug 1687, Alpirsbach,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 61 Jahre) 
    Verheiratet 08 Jul 1646  Calw,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    _CREAT 19 Dez 1998 
    _UID e73784a5-c3f3-44b3-9380-71a2182f3be9 
    Familien-Kennung F469  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Maria Elisabeth Stählin,   geb. 01 Feb 1661, Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 17 Dez 1728, Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 67 Jahre) 
    Verheiratet 23 Okt 1708  Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Typ: CIVIL 
    _CREAT 19 Dez 1998 
    _UID a5c3e4bc-5670-4d83-950e-2eb6e0b378c8 
    Zuletzt bearbeitet am 19 Dez 1998 
    Familien-Kennung F488  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Katharina Regina Brodhag,   geb. 06 Jul 1659,   gest. 25 Apr 1708, Stuttgart,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 48 Jahre) 
    Verheiratet 23 Jan 1694  Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Typ: CIVIL 
    _CREAT 19 Dez 1998 
    _UID 3dbe5563-a1f3-4506-8907-72b43667bee2 
    Zuletzt bearbeitet am 17 Aug 2008 
    Familien-Kennung F489  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 3 Marie Elisabeth Ruoff,   geb. Apr 1662, Wiernsheim,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 17 Dez 1692, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 30 Jahre) 
    Verheiratet 13 Jul 1680  Wiernsheim,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Typ: CIVIL 
    _CREAT 19 Dez 1998 
    _UID c410a4f1-844f-4b44-8a9f-34981ae82e89 
    Kinder 
     1. Anna Christina Zeller,   get. 09 Aug 1681, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   begr. 24 Nov 1681, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 0 Jahre)
     2. Johann Tobias Zeller,   get. 05 Jul 1683, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 16 Aug 1689, Stetten (Remstal),,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 6 Jahre)
     3. Andreas Christoph Zeller,   geb. 13 Dez 1684, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 15 Dez 1743, Tübingen,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 59 Jahre)
     4. Zeller,   geb. 05 Jun 1686, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     5. Anna Katharina Zeller,   get. 22 Jun 1687, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   begr. 29 Okt 1702, Calw,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 15 Jahre)
     6. Christina Elisabetha Zeller,   get. 28 Jul 1689, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 17 Aug 1689, Stetten (Remstal),,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 0 Jahre)
     7. Johannes Zeller,   geb. 30 Jul 1690, Maulbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 11 Sep 1765, Königsbronn,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 75 Jahre)
     8. Zeller,   geb. um 1692
    Zuletzt bearbeitet am 17 Aug 2008 
    Familien-Kennung F490  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • ZB § 394, § 393,2; Leichenrede v. Johann Öchslin, Tübingen (mit Bild)
      St. 161; Z 1 § 309; Faber 65 M § 5 und 94 § 91; MBI S. 278/291; Moser S. 344; Zedler Bd. 61 S. 1101/1112; georgii S. 1125; Kirche Calw S. 96/97; NWDB §§ 368,3375, 3438, 1437, 2024, DGB 110 S. 604; Thiersch I 54-56; Bl.f.w.LKde Heft 42/43 (März 1931) S. 79; Heyd VI S. 417 und VIII S. 665; Zell (ZeK) 6-1.1.1.10.2.;
      Oberregierungsrat a.D.Dr. Alfred Zeller, Stuttgart, schreibt in Zellerbildnisse und Zellerschicksale aus 3 Jahrhunderten, zu 2. Christoph Zeller, Konsistrorialrat und Prälat von Lorch, 1650-1727: Christoph besuchte die Schule in Vaihingen, wo er daneben auch ein Handwerk erlernte, die Klosterschulen in Hirsau und Bebenhausen und bezog das Tübinger Stift 1668. Seiner Begabung verdankte er die (erstmalige) Verleihung der Mittel für eine große Studienreise, die ihn nach den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und nach Hamburg führte, wo er hebräischen und mathematischen Studien oblag. Nach seiner Rückkehr 1680 versah er 2 Jahre lang die Klosterpräzeptur Maulbronn, zum Teil während der Prälatur seines Vaters, wobei er namentlich auf Pflege der hebräischen Sprache und der Geschichte und auf tätiges Christentum hinwirkte. Schwer hatte er unter den Franzoseneinfällen der damaligen Zeit zu leiden; auf der Flucht starben ihm 1689 zwei Kinder, aber mit Festigkeit und Ergebung trug er alle Verluste, auch die an Hab und Gut. 1701 erhielt er die Superintendenz in Calw, das 1692 zum zweiten Male in Flammen aufgegangen war. In anstregendem Dienste ließ er sich auch die Schule besonders angelegen sein und den Kampf gegen die damals aufkommende kirchenfeindliche Separatistenbewegung führte er mit Ernst, Klugheit und Geduld. 1707 wurde er Konsistorialrat und Hofprediger in Stuttgart, an Stelle des letzten (wegen des getrübten Eheverhältnisse des Herzogs Eberhard Ludwig sehr schwierigen) Amtes erhielt er 1711 die Stiftspredigerstelle, bis ihm ein Schlaganfall, den er auf der Kanzel erlitt, die Möglichkeit des Predigens benahm. Er blieb aber Konsistorialmitglied und war von 1714 ab landständisch tätig. 1723, im Jahre der Einführung der Konfirmationsfeier, erlitt er einen zweiten Schlaganfall, dessen Folge er nach 4 Jahren erlag. Sein Grabstein befindet sich im nördlichen Zugang der Stuttgarter Hospitalkirche. Sein Bruder war Medizin-Professor in Tübingen, der den Herzog als Leibarzt in vielen Feldzügen begleitet, den anatomischen Unterricht in Tübingen eingeführt hat, der auch mal zur Entbindung nach dem Kaiserhof in Wien berufen war; männliche Nachkommen hatte er nicht. Sein Schwager war Oberleutnant Keller, der 1688 Kommandant von Hohenasperg, 1693 Kommandant von Hohentübingen gegen die Franzosen war. ... Er war Stifter des Zeller-Stählinschen Familienstipendiums. Gerühmt war seine Geradheit, Schlichtheit, Aufrichtigkeit, sein Ordnungssinn, sein praktischer Verstand, seine Milde und Herzenswärme.
      PWM Quellen [S1 ] Keller, Keller, G.; Generalmajor, (Druck der Stuttgarter Buchdruckerei-Gesellschaft m.b.H.).

  • Quellen 
    1. [S9] Zeller aus Martinszell, Zeller, Karl August, (Erscheinungsort: Stuttgart Erscheinungsdatum: 1974).

    2. DGB 146 (8) S. 290;.