Familienstiftungen Paul Wolfgang Merkel und Werner Zeller
 Unsere Familie

Hatschier David Koch

Hatschier David Koch[1]

männlich 1544 - 1619  (74 Jahre)

Angaben zur Person    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name David Koch 
    Titel Hatschier 
    Geboren 30 Dez 1542 30 Dez 1544  Augsburg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Titel Gräflich Öttingen'scher Rat und Pfleger 
    Gestorben 12 Mrz 1619 22 Mrz 1619  Klosterzimmern,Oettingen,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    _CREAT 09 Sep 2005 
    _UID 0749b2af-a27c-45b7-888d-895edca2e518 
    Personen-Kennung I18441  Merkel-Zeller
    Zuletzt bearbeitet am 29 Okt 2019 

    Vater Georg Koch,   geb. 1517, Hall,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 06 Jan 1558, Augsburg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 41 Jahre) 
    Mutter Magdalena Rem,   geb. um 1522,   gest. 09 Apr 1551, Augsburg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 29 Jahre) 
    Verheiratet 09 Apr 1543  Augsburg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    _CREAT 28 Aug 2003 
    _UID 3dbef814-c41c-48d7-9128-61e9a52dec2c 
    Familien-Kennung F4697  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Anna Maria Freher,   geb. um 1545, Augsburg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 18 Jun 1587, Mönchsrot,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 42 Jahre) 
    Verheiratet 06 Feb 1570  Augsburg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Typ: CIVIL 
    Adresse:
    2. Ehe 
    _CREAT 09 Sep 2005 
    _UID fc1e16c0-f1eb-48c0-a91e-31abfab1e7c2 
    Kinder 
     1. Susanna Koch
     2. Magdalena Koch
     3. Rosina Koch,   gest. 1653
     4. Hans Georg Koch
     5. David Koch,   geb. 1575
     6. Barbara Koch,   geb. 12 Jan 1580, Augsburg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 28 Feb 1622, Schwäbisch Hall,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 42 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 29 Okt 2019 
    Familien-Kennung F7923  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Barbara Kröler,   geb. 1544, Landberg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 26 Mrz 1568  (Alter 24 Jahre) 
    Verheiratet 28 Apr 1567  Landberg,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Typ: CIVIL 
    Adresse:
    1. Ehe 
    _CREAT 09 Sep 2005 
    _UID c099fd9a-12a9-4c99-8c85-04fdd73b10d4 
    Zuletzt bearbeitet am 29 Okt 2019 
    Familien-Kennung F7924  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 3 Magdalene Schorer 
    Zuletzt bearbeitet am 29 Okt 2019 
    Familien-Kennung F7925  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 4 Regina (Maria) Schleicher,   geb. 1567,   gest. 01 Jun 1607  (Alter 40 Jahre) 
    Verheiratet 09 Okt 1590 
    Typ: CIVIL 
    Adresse:
    4. Ehe 
    _CREAT 09 Sep 2005 
    _UID 309258d2-ef2b-4e2e-982f-b443ec44eb15 
    Kinder 
     1. Maria Koch,   geb. 1600,   gest. 1634  (Alter 34 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 29 Okt 2019 
    Familien-Kennung F7926  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 5 Magdalene N.N.,   geb. 1569 
    Verheiratet 01 Okt 1607 
    Typ: CIVIL 
    _CREAT 29 Okt 2019 
    _UID 34011175-08d1-47c2-8d8a-69fe4c418781 
    Zuletzt bearbeitet am 29 Okt 2019 
    Familien-Kennung F57762  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • verleibdingt in Kloster Zimmern ca. 1616
      Hatschier (Schütze) am kaiserlichen Hof in Wien 1565, Gräflich Öttingen'scher Rat und Pfleger in Mönchsrot ca. 1584, verleibdingt in Kloster Zimmern ca. 1616.
      (vh. I 1567: Barbara Kröler aus Landsberg; vh. III 1587: Magdalene Schorer; vh. IV 1590: Regina Schleicher von Ulm, + 1. 6. 1607)

      26.10.2019: von Jürgen Backhaus:
      Literatur:
      Reinhard, W. (Hrsg.) „Augsburger Eliten des 16. Jahrhunderts - Prosopographie wirtschaftlicher und politischer Führungsgruppen 1500-1620“, Berlin 1996
      Leichenpredigt Württ. Landesbiliothek, Fam.Pr.oct.K.9142
      insges. 24 Kinder; 14 Kinder früh gestorben, 3 Söhne und 7 Töchter haben den Vater überlebt;

      Lebenslauf:
      um 1555 mit 11 Jahren „zu Erlernung der Sprach nach Galliam abgesendet unter Leitung von Simon Schardius nach Genf, Orleans und Paris (LP, S. 36)
      1562 Italien; hat „die Sprache[n] so zierlich und gut gelernet, daß er…mehr vor einen geborenen Frantzosen oder Wahlen/ als vor einen Alleman und Teutschen geachtet worden“
      1563 „Officier“ beim ungarischen Grafen Thurso und dann „Secretarium“ bei Herrn David Ungnad (LP, S. 37)
      1564 hat mit Thurso ganz Ungarn „durchreiset/ vnd auch dem großen Zug wider den Türcken… beygewohnet“ (LP, S. 37)
      1565 „ist er mit dem Wolgebornen Herrn/Herrn Johan Kevenhüllern … in einer Keyserlichen Ambassada nacher Florentz und Luca per posta verreiset/ vnd bald darauf im selbigen Jahr mit allerhöchstgedachter Keyserlichen Majestat an dero Keyserlichen Hoffstatt er etlich Zeit für einen Hattschier aller vnderthenigst auffgewartet/ auff den Reichstag nach Augspurg gezogen/ vnnd hernach in Geschäfften deß Herrn Reich Pfenningmeisters bey dem Rheinischen Kreyß sich ohnverdrossen erzeigtet“ (LP, S.37)
      1576-1606 Mitglied des Großen Rats „von den Mehrern“, wohnte aber seit 1583 außerhalb Augsburgs vermutlich in der Grafschaft Öttingen, In den Augsburger Steuerbüchern 1599 als Öttingischer „Diener“ bezeichnet
      15.11.1606 gibt er sein Augsburger Bürgerrecht auf u. zahlt Nachsteuer für ein Vermögen von 17000 fl.
      Nach Aufzeichnungen von Erna Lang, geb. Voos wohl aufgrund der Forschungen von Otto Closs (ohne Quellenangaben) soll eine „Maria Koch aus Mönchsroth“ Tochter des David Koch und der Anna Seefried mit dem Orgelbauer Hans Ehmann (L1044) aus Dinkelsbühl verheiratet gewesen sein. Diese Maria Koch erhielt daher die Kennziffer L 1045 und ihr Vater die Kennziffer LK2090. Die Bezeichnung „LK“(L für Lang und K für Koch) wurde wegen des nicht gesicherten Nachweises der Verwandtschaft gewählt. Mit einer solchen Verwandtschaft würden sich viele Vorfahren in süddeutschen Kaufmannfamilien u. a. bei den Fuggern und Welsern nachweisen lassen. Die Kirchenbücher von Mönchsroth, Deiningen (für Klosterzimmern) und Oettingen enthalten nach Auskunft der Pfarrämter dazu keinen Nachweis.

      Nach Auskunft des Evang. Luth. Pfarramts in Oettingen ist dort 1619 unter Trauungen Nr. 4 eingetragen:
      „Der Ehrenvest und vorgeachte Herr Gottfried Killinger, Gräfl. Öttingischer Pfleger zu Zimmern, und sie, die edle und ehrentugendsame Jungfrau Maria, deß edlen und ehrenvesten Herrn David Kochs des Eltern, Gräfl. Öttingischen Rhats und alten Pflegers zu Mönchsroth, anizo in berhürten Closter Zimmern, ehel. Tochter, cop. 15. Februar“
      Dieser Gottfried Killinger (L1042) ist über seine Tochter Barbara und deren Ehemann Johann Georg Engel Vorfahre der Langs, so daß David Koch („der Ältere“ im Gegensatz zu David Koch dem Jüngeren, der ebenfalls Pfleger und öttingischer Rat war) mit der beibehaltenen Kennziffer LK 2090 nun nachweislich ein Langscher Vorfahre ist.

      Eine im Pfarramt Mönchsroth befindliche Chronik von Johann Christian Kehlser [Chroniconn Rothense das ist historische Beschreibung dessen was a Fundatione bis auf unserer Zeiten in dem Hochfstl. Öttingschen Closter und Oberamt M. Roth sich Notables ergeben und zugetragen hat ans Licht gestellt von Johann Christian Kehsler, Cand. Et. Advocatus] aus dem Jahr 1741, die nach Auskunft des Pfarrers allerdings hinsichtlich „der Jahreszahlen mit Vorsicht zu genießen ist“, gibt Auskunft, daß David Koch 1584, „d 13 Mart ...mit Weib und Kind von Augsburg auf das Vogtamt kommen“1585 „den 6 gbr das erstmahl Landgerchtsassessor“ war.
      Für 1590 vermeldet Kehlser den Tod von „ Magdalene Schorrin David Kochens Pflegers ux“ und für 1593 den Tod von „ Maria Frerein David Kochs Pflegers ux“ . Über David Koch heißt es weiter, daß er am 22. Februar 1607 Hochzeit hatte mit „Magdalena Raydin, Lucas Vischers von Dinkelsbühl nachgelassener Wittib“

      In der Ev. Friedhofskirche (ehem. Hirsauer Prioratskirche St. Peter u. Paul) in Mönchsroth befindet sich ein Epitaph für Maria Freer und Magdalena Schorer, zwei der Ehefrauen des David Koch mit folgenden Inschriften nach dem Grabinventar v. 6.10.1767 (Pfarrarchiv Nr. 55, Nr. 3 und 4) [Übersetzung des lat. Textes]:

      Maria Koch, / seiner liebsten Gattin / aus der edlen Familie Fröer, / (die) Frömmigkeit und Tugend / überaus zugetan, gottesfürchtig und / mit außerordentlichem Verlangen nach IHM / glüchselig starb den 14. Juli / im gegenwärtigen Jahr des Heils 1587, / setzte dieses Denkmal / aus frommer Pflicht und Dankbarkeit / der betrübte Gatte / David Koch, herrschaftlicher Amtmann / von Kloster Roth

      Magdalena Koch / der geliebten Gattin / aus der Familie Schorer, / (die) kaum in die ersten Ehejahre / eingetreten, / gottesfürchtig und mit außerordentlichem / Verlangen nach IHM glückselig / starb den 15. März / im gegenwärtigen Jahr des Heils 1590 / Davis Koch, herrschaftlicher Amtmann /
      von Kloster Roth in tiefer Trauer.



  • Quellen 
    1. Gerhard Zeller, Vorfahren von Gerhard Zeller und Ortrud Karla geb. Fiala; Manuskript Juni 2005.